Gästebuch

Neuer Eintrag
  • Liebe Frau Horch,

    Sie sind eine echte Wunderheilerin! Sie haben unseren Monti, der viele Monate nicht richtig laufen konnte, als einzige helfen können. Dafür möchten wir uns auf diesem Wege sehr herzlich bedanken. Wir sind überglücklich, dass wir unseren alten Monti mit aller Lebensfreude wieder haben. Er ist zwar nicht mehr der jüngste, aber er ist schmerzfrei. Leider durfte er aufgrund seiner Bauchspeicheldrüse auch keine Schmerztabletten bekommen. Die vielen Massagetechniken, die Sie mir beigebracht haben inkl. der heissen Rolle, täglich angewandt, haben echt innerhalb so kurzer Zeit einen tollen Erfolg gezeigt.
    Auch ein Schwanzwedel von Monti als Dankeschön.

    Liebe Grüße

    Gudrun Reichelt

    von Gudrun Reichelt am 17.04.2012 12:04

  • Hallo Anja,

    auch auf diesem Wege möchten wir dir ganz, ganz lieben Dank aussprechen, aber auch anderen Hundebesitzern Mut machen, die sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befinden. Unser Mischling Louis bekam im vergangenen Dezember die Diagnose "schwerste Hüftdysplasie" - und das im Alter von nur 6 Monaten. Eine Hüft-OP kam für uns aus finanziellen Gründen nicht in Frage und wäre ohnehin erst beim erwachsenen Tier möglich gewesen. Wir haben dann mit deiner Hilfe auf Barf umgestellt, mit Physiotherapie angefangen und Louis vergolden lassen.
    Weihnachten fürchteten wir noch, dass wir Louis einschläfern lassen müssten.
    Nun aber haben wir einen Hund, der sich seines Lebens freut. Dank des Muskelaufbaus (im Wasserbad) sind Spaziergänge, die anfangs nicht möglich waren, kein Problem mehr. Louis ist ausgeglichener und auch friedlicher geworden. An dieser Stelle möchten wir wirklich allen Mut machen, die ein ähnlich krankes Tier haben!

    Und noch einen Gruß von Louis (du sagtest, er wird wohl nie das Bein zum Pinkeln heben):

    Kein Grashalm ist so hoch, dass ich ihn nicht treffen könnte!

    Liebe Grüße

    Familie Faust mit Louis

    von Bettina Faust am 09.04.2012 17:04

  • Hallo Anja,

    ich möchte mich auf diesem Weg für die erfolgreiche Bluegelbehandlung an meinem Hund Dennis bedanken.
    Er hatte einen Abzess am Schwanz und hat sich immer wieder blutig gebissen. Nichts hat geholfen. Nach nur einmaligem Ansetzen eines Blutegels haben wir Ruhe.Alles ist schön verheilt und am Schwanz wird auch nicht mehr rumgebissen.
    Einfach Super!!!Vielen Lieben Dank!!

    Kirsten mit Dennis

    von Kirsten Zimmermann am 21.03.2012 15:03

  • Hallo Anja,

    ich wollte mich auf diesem Weg noch einmal für das interessante und informative Seminar über Blutegel bedanken.
    Serafino bedankt sich natürlich auch :-)

    LG
    Andrea

    von Andrea Brandt-Weber am 13.03.2012 14:03

  • Hallo,
    eine sehr interessante Seite...ich hoffe und wünsche, dass Sie noch vielen Tieren helfen können!
    Frdl. Gruß!
    M. Baumgärtner

    von Margrit Baumgärtner am 12.03.2012 18:03

  • Hallo liebe Anja,

    die Akupunktur hat super angeschlagen. Datchi ist heute sogar gerannt.
    Ihr geht es auf jeden Fall viel besser.

    Liebe Grüße

    Sonja

    von Sonja am 01.02.2012 09:02

  • Physiotherapie erspart OP!

    Hallo Frau Horch,
    "man kann es ja mal probieren" dachte ich am Anfang der Behandlung.
    Nachdem wir unseren 2-jährigen Mischlings-rüden Merlin mit einer deformierten Vorderpfote aufgrund eines unbehandelten Bruches aus dem Tierschutz übernommen hatten, schien uns nur eine OP als einzige Lösung.
    Merlin bekam täglich Schmerztabletten und sein ganzes Gangverhalten war unsicher und wackelig.
    Schon nach der ersten Behandlung im Wasserbad und der Einrenkung diverser Wirbel war schnell Besserung zu erkennen.
    Heute nach ca. einem 3/4 Jahr Behandlung ist Merlin absolut schmerzfrei. Er tobt und läuft wie jeder seiner Kumpels.
    Vielen Dank für Ihre Hilfe und das sie Merlin und uns eine OP mit ungewissem Ausgang erspart haben.

    von Liesel Steinkühler am 06.01.2012 11:01

  • Hallo Anja hier meldet sich Yogie. Mit 17 Jahren habe ich dich kennen gelernt. Du hast mich eingerenkt,gedehnt, gestreckt und an den Ohren gezogen. Mir geht es seitdem viel besser und ich liege immer ganz brav auf der Matte wenn mein alter Rücken wieder gerade gebogen werden muß. Selbst bei der Akupunktur mache ich keine Laut und das Wassertreten finde ich ganz prima denn es gibt immer diese leckeren Leberbrocken. Du hast mir die Schmerzen genommen und dafür danke ich dir sehr - der alte Kämpfer "Yogie"

    von Martina Riedner am 26.12.2011 16:12

  • Hallo Anja,

    kleine Nadeln, große Wirkung!!!

    Du hast bei Piet schon so viel gutes bewirkt. Egal ob mit Osteopathie oder Physio. Danach hab ich immer irgendwie ein neuen Hund...
    Auch die Akupunktur ist echt der Hammer. Seit der letzten Behandlung hat Piet keine Probleme mehr mit seiner Analdrüse.
    Das wär echt super wenn das so bleibt.
    Ich bin sehr froh das es dich gibt. Piet auch;-)))

    Ganz lieben Gruß

    Moni

    von Monika Berlin am 18.12.2011 15:12

  • Huhu Anja,

    eine schicke neue Seite hast du da!!!
    Sieht sehr gut aus!

    Hoffe, wir sehen uns im Frühjahr zur Heilpflanzen-"suche" wieder :-)

    Liebe Grüße
    Doreen, Kira und Paula

    von Doreen Schröder am 13.12.2011 14:12

  • Liebe Frau Horch,
    vielen Dank für die tolle Behandlung meines lieben Hundes Wolfi. Er hat uns schon so lange Sorgen gemacht, weil er morgens nach dem langen Liegen nicht so richtig aufstehen konnte, nach dem Einlaufen ging es dann zwar besser, aber morgens war es einfach nicht schön anzusehen. Die Tierärztin hat uns dann empfohlen, bevor wir ihn röntgen erst mal bei Ihnen vorzustellen. Und wir waren glücklich, dass wir es gemacht haben. So haben wir nur nach drei Behandlungen in Osteopathie einen neuen Hund :-) Vielen lieben Dank und alles Liebe auch an Ihre Familie.

    von Stefanie Brauer am 05.12.2011 12:12

  • Hallo Anja,

    herzlichen Glückwunsch zu Deiner neuen Seite... :-)

    Liebe Grüße Claudia und Dirk und Vales

    von Claudia und Dirk Pick am 01.11.2011 00:11

  • Liebe Frau Horch,

    im muss zugeben, am Telefon war ich noch skeptisch. Meine Hündin hat getröpfelt nach der Kastration. Jetzt zum Schluss war es ganz schlimm. Als sie meine Mila dann osteopathisch behandelt haben, wurde es besser. Beim Menschen ist es ja auch so, dass die Blase absinkt, wenn die Gebärmutter entfernt wird und wenn das wieder alles funktioniert, dann klappt es auch besser mit der Inkontinenz. Ich hätte jedenfalls nicht gedacht, dass das so prima klappt, dass Milas Inkontinenz dadurch besser wird. Vielen lieben Dank sagt Mila und Frauchen.

    von Melanie Michels am 01.10.2010 19:10

  • Liebe Anja,
    Du bis echt ein Schatz!!!!

    Also, dem Kay geht es in jedem fall schon sehbar besser. Er hat einen stabileren Stand und Lauf, fällt nicht mehr so oft hin und wenn auch nur weil der schon wieder überall hin sprintet...
    Ich mache weiter tens gerät und wärme, dabei kann er gut entspannen.

    Liebe Grüsse aus Köln
    Kay und Manu

    von Manuela am 27.08.2010 12:08

  • Liebe Anja,
    vor 2 Monaten kam mich mit meinem fast 11 Jahre alten Dobi Jack zu Dir. Unser Tierarzt hatte Spondylose und Bandscheibenvorfall an der Wirbelsäule sowie einen Wirbelbruch diagnostiziert. Das Röntgenbild sah echt übel aus. Dementsprechend schlecht ging es auch Jack. Er sackte beim gehen oft hinten ein, konnte den Kot nicht mehr gehockt absetzen, geschweige denn Sitz machen oder sich morgens strecken. Beim gehen setzte er mittlerweile den Fußrücken auf, sodass die Zehen schleiften. Dank Deiner Hilfe ist Jack quasi schmerzfrei, kann wieder sitzen, sich strecken und seit kurzem gehen wir sogar wieder locker Joggen. Der Muskelaufbau klappt dank Deiner Übungen und dem Unterwasserlaufband-Training super und die Akkupunktur hat bei ihm so richtig gut angeschlagen. Es geht steil bergauf!!:-)
    Vielen Dank und einen herzhaften Hundeknutsch!!
    Andrea & Jack

    von Andrea am 19.08.2010 12:08

  • Hallo Anja,

    ...wollte nur kurz Bescheid sagen: wie immer haben Deine Behandlungen bei Julia wunderbar gewirkt! Sie läuft und springt voller Elan und von der Lahmheit (fast) keine Spur mehr!

    Viele liebe Grüße

    Steffi

    von Steffi am 12.08.2010 14:08


  • Hallo liebe Anja,

    heute muss ich Dir unbedingt berichten und Dir danken, dass ich eine super ruhige Nacht mit Amara verbracht habe. Sie hat super ruhig geschlafen. Es kommt bestimmt durch Deine Behandlung, dass sie nicht mehr jede Nacht zwischen eins und drei aufwacht.

    Heute war Amara sowieso super fit und ist gut gelaufen. Ich bin zuversichtlich, dass ich heute Nacht auch schlafen kann.

    Viele liebe Grüße

    Ina mit Amara wau wau

    von Ina mit Amara am 12.08.2010 14:08

  • Hallo Anja,
    hier meldet sich nach über einem Jahr mal wieder Leon.
    Beate traut dem Frieden oft nicht und wenn wir beim Impfen sind muss Herr Dr. Unna immer gucken ob mein Bein "gut" ist. Herr Dr. Unna sagt immer: Bombenfest! Dank guter OP und guter Physio! Vielleicht macht das andere Bein mal Probleme wenn ich älter werde...aber Beate weiß doch wo sie dann hingeht...

    von Leon am 04.05.2010 20:05

  • Liebe Anja,

    endlich möchte ich auch mal DANKE sagen in Deinem Gästebuch !
    Amara (Dobi Hündin ca. 12-13 Jahre) und ich kommen jetzt seit Juni 2009 zu Dir! Wir haben diesen super Tipp von Frau Dr. Jentzsch bekommen. Amara hat altersbedingt Probleme beim laufen, am Anfang kamen wir jede Woche, aber mittlerweile kommen wir dank Deiner Massagen, Akupunktur und guten Ratschläge nur noch alle 2 1/2 Wochen. Amara freut sich immer riesig und genießt sehr ! Ich bin fest davon überzeugt das wenn Sie die Therapie bei Dir nicht bekommen würde viel schlechter oder schon gar nicht mehr laufen könnte.

    Wir freuen uns auch schon auf den Hundesenior Kurs !

    Viele liebe Grüße aus Leichlingen

    Ina mit Amara

    von Ina Körner am 17.03.2010 20:03

  • Hallo Anja,

    danke für das schöne Massage-Seminar am Sonntag. Poldi liebt die Massage. Wenn ich ihn ins Platz schicke, legt er sich schon auf Fingerzeig hin ohne das ich was sagen muss :-)
    Den Tipp den du uns mit dem Schwanz gesagt hast, um ihn auf die andere Seite zu legen, funktioniert bei Poldi nicht wirklich, da er sich ja immer so schepp hinsetzt. Also habe ich gestern Abend angefangen mit ihm die Rolle über den Rücken zu üben. Ich habe das gestern Abend angefangen und nachdem er einmal die Rolle gemacht hat, aufgehört. Heute in meiner Mittagspause wollte ich das ein bisschen draußen auf der Wiese vertiefen.

    Poldi hat sich alleine hingelegt und als ich ihm das Leckerchen vor die Nase gehalten habe, hat er direkt die Rolle über den Rücken gemacht :-) Erst in die eine Richtung und wieder zurück in die andere Richtung. Vielleicht sollte ich ihn in den Zirkus schicken. :o)

    von Tanja Jock am 04.03.2010 16:03

  • Liebe Anja,
    Tag 2 nach den Blutegeln und ich bin begeistert(Betty natürlich auch!)!
    Nicht nur, daß mir das Seminar super gefallen hat: ein wirklich interessanter und informativer theoretischer Teil, ein sehr spannender praktischer Teil,dann auch noch nette Leute und das Beste: seit Sonntagabend habe ich Betty nicht mehr humpeln gesehen!
    Sooo schnell hatte ich gar nicht mit einer Reaktion auf die Behandlung gerechnet. Jetzt bin ich mal sehr gespannt, wie es weiter geht.
    Dir und den Blutegeln vielen Dank und bis Donnerstag
    liebe Grüße
    Hanne

    von hanne frey- lux am 02.03.2010 14:03

  • Liebe Frau Horch,
    es grenzt schon fast an ein Wunder, schon nach einer Osteophatischen Behandlung war unsere Luci Beschwerdefrei!
    Wir haben seit vier Jahren eine Odyssee an Tierkliniken und Tierärzten hinter uns. Manchmal konnte Luci kaum aufstehen und erst nach einer Einlaufphase normal laufen. Das Lahmen wechselte ständig, mal in der Hinterhand dann wieder in der Vorhand. Sämtliche Tierärzte konnten trotz Röntgen, Blutuntersuchungen etc. nichts feststellen. Sie bekam immer wieder nur Schmerzmittel und diverse physiotherapeutische Anwendungen. Auf dem letzten Röntgenbild im Dezember 2009 war auch wieder nichts zu erkennen, trotzdem wurde die Diagnose gestellt "beginnende Arthrose":-( !!! Einzige Möglichkeit - Schmerzmittel geben. Eine Bekannte gab uns dann den entscheidenden Tipp, nämlich die Adresse von Ihnen liebe Frau Horch:-D. Nach der ersten Behandlung lief Luci mit ihren acht Jahren, wie ein Junghund durch die Gegend. Luci musste vier Jahre leiden und das wegen schiefstehender Wirbel! Kein Tierarzt hat es trotz abtasten, erkannt. Wir sind so glücklich und erleichtert, das unsere Maus wieder Beschwerde und Schmerzfrei laufen kann.
    Auf diesem Wege nochmals tausend Dank an Sie, liebe Frau Horch. Bei auftretenden Lahmheiten unserer Hunde, kommen wir erst zu Ihnen :-D.
    Ganz liebe und glückliche Grüße, Luci und Familie.

    von Diana Zieger am 23.02.2010 10:02

  • Liebe Anja,
    eigentlich kann ich mich nur all deinen anderen Patienten-Danksagungen anschließen. Ich werde im April 15 Jahre alt und habe seit letztem Sommer wirklich Probleme mit meinen alten Knochen (auch Dank der vielen Fehlbehandlungen einer unfähigen Düsseldorfer Tierärztin), aber du hast mich wieder beweglich gemacht. Manchmal vergisst Andrea mein Alter und wir laufen viele Stunden durch unsere Oberbergische Heimat und du hilfst mir dann wieder mich richtig zu entspannen. Auch meine Muskulatur oder das was davon übrig ist hat wieder Verstärkung bekommen. Vielen Dank für deine Fürsorge und dass du Andrea (mit ihren 100 Fragen und meinen Kumpel Willi) jedesmal mit erträgst und trotzdem deine Konzentration auf das Gute für mich nie verlierst. <br><br>LG Sameline, Andrea und Willi

    von Andrea und Sameline am 08.02.2010 19:02

  • Liebe Anja,
    nun ist die Pina schon seit längerer Zeit bei Dir in Behandlung. Und Sie liebt es nach wie vor! Obwohl, auf das Wasserlaufband könnte Sie gut & gerne verzichten. ;-) Aber alle anderen Maßnahmen werden für okay bis supertoll befunden. Dabei hatte ich Anfangs große Bedenken, ob meine zurückhaltende Podenco-Maus die "Prozeduren" überhaupt mitmachen würde. Aber davon kann ja keine Rede sein!
    Das Schöne an der Therapie: es geht Pina immer richtig gut, wenn wir bei Dir waren. Physisch und psychisch. Wir werden wiederkommen und Dich auch fleißig weiterempfehlen. Tolle Arbeit, Anja! DANKE!
    Liebe Grüße von Stephie & Pinchen

    von Stephie am 26.01.2010 15:01

  • Liebe Anja,
    vielen lieben Dank für die Hilfe bei Edgar, wir kommen immer wieder gerne. Er hat sich wohl beim Spielen einen Wirbel ausgerenkt, aber nach einer Behandlung von Dir war alles wieder klasse. Danke und viele Grüße von Conny und Eddi.

    von Conny und Edgar am 24.01.2010 18:01

  • Liebe Frau Horch,

    von uns nochmals herzlichen Dank für die gute Unterstützung bei unserem alten Mädchen Sammy. Sie war die letzten Monate so müde, wollte sich kaum noch bewegen und der Tierarzt diagnostizierte ein Cauda Equina Kompressionssyndrom und hat sie uns Gott sei Dank auch empfohlen. Dafür nochmals danke an unseren Tierarzt.

    Seit sie bei ihnen ein so abwechslungsreiches Therapieprogramm erhält, Akupunktur und Osteopathie und dann die guten Massagen und das Unterwasserlaufband, was sie auch liebt, geht es ihr deutlich besser.

    Danke auch, dass sie ihre Inkontinenz in den Griff bekommen haben, das hätte ich nie gedacht.

    Frau Horch, schön, dass es sie gibt und wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes Fest und einen guten Start ins nächste Jahr.

    Familie Schlemmer aus Wermelskirchen und Sammy

    von Schlemmer am 18.12.2009 18:12

  • Liebe Anja,
    ich möcht auch auf diesem MWege noch einmal herzlichst dankeschön sagen für alles was du meiner geliebten alten Laiki Gutes getan hast. Die Behandlungen von dir und Christiane haben ihr 5 Jahre mit toller Lebensqualität geschenkt bevor sie leider mit über 16,5 Jahren auf ihre letzte Reise gegangen ist.

    Alles Liebe und vor allem: Ganz herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Osteopathie-Prüfung!!!!!!!!

    Liebe Grüße bis bald
    Brita & Fellkinder

    von Brita am 01.12.2009 11:12

  • Hallo Anja,

    ich muss Dir an dieser Stelle einfach mal danken - Meggie läuft wirklich klasse - ich finde sogar besser als je zuvor seit wir sie haben - zumindest was meinen wenig sachverständigen Blick angeht... :-)

    VIELEN DANK FÜR DEINE TOLLE BEHANDLUNG !!!!

    Wenn die Behandlung am Freitag genauso viel gutes bringt dann hab ich nen runderneuerten kleinen Hund.

    Liebe Gruesse

    Chris

    von Chris am 06.11.2009 08:11

  • Liebe Frau Horch,

    ich möchte mich noch mal bei Ihnen bedanken für die Hilfe für meinen Hund Felix. Er hat sich beim Toben versprungen und er humpelte ganz schlimm. Der Tierarzt hat ihn dann eine Spritze gegeben und gesagt, wir sollen abwarten, aber es wurde nicht besser.

    Ich wusste dann auch nicht mehr weiter. Eine Nachbarin hat mir von Ihnen erzählt und so bin ich dann zu Ihnen gekommen. Sie haben ihn untersucht und gesagt, dass wir das wieder hinbekommen. Und so war es dann auch. Sie haben ihn osteopathisch behandelt, die Wirbelsäule hat wohl ein Problem gehabt und ihm sehr wehgetan.

    Als wir dann bei Ihnen vor der Praxis noch etwas mit Felix laufen mussten hat er schon seine Beinchen wieder richtig aufgesetzt und in den nächsten Tagen wurde alles wieder besser. Wir haben dann noch die Heisse Rolle gemacht, das fand er ganz toll. Vielen vielen Dank nochmals für die schnelle Hilfe.

    Familie Niklas

    von Familie Niklas am 03.11.2009 08:11

  • Hallo liebe Frau Horch!

    Jetzt fast 5 Wochen nach unserer Blutegeltherapie bei Daisy kann ich nur berichten, dass es ihr ausgesprochen gut geht, sie läuft gut ist quicklebendig und ist manchmal im Feld ausgelassen wie ein Welpe, also gehe ich davon aus, daß auch diesesmal die Therapie gut angeschlagen hat.

    Es ist immer wieder lohnenswert an solch einem Seminar bei Ihnen teilzunehmen. Wir wünschen weiterhin viel Erfolg und Freude an der Arbeit, die unseren Tieren zu Gute kommt.

    Ganz liebe Grüße Eugenie mit Daisy

    von roessler eugenie am 18.10.2009 17:10