Fachbegriffe - Ihr Lexikon zum Nachschlagen



Myasthenia Gravis

Bei der neurologischen Krankheit Myasthenia gravis (von griech. mys „Muskel“, -asthenie „Schwäche“, lat. gravis „schwer“ pseudo „falsch“ und paralysis „Lähmung“) ist die Signalübertragung zwischen Nerv und Muskel gestört (Störungen der neuromuskulären Erregungsübertragung). Die Myasthenia gravis ist eine Autoimmunkrankheit, die verursacht wird durch Autoantikörper an der motorischen Endplatte der Skelettmuskulatur.